Zutaten für 2-3 Personen:

  • 500 g Butternusskürbis
  • 1-2 EL Paprikapulver
  • Himalaya-Salz & Pfeffer
  • Chilisalz
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 120 g Rucola
  • ca. 8 Stück getrocknete Tomaten
  • ½ Zitrone
  • 1 Avocado (essreif)
  • 1 rote Zwiebel
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1 EL Kräuter der Provence

 

 


 

Zubereitung

Den Backofen auf 220 Grad aufheizen.

Den Kürbis schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 20-25 Minuten im Rohr backen.

Die Kichererbsen aus der Dose geben, gründlich abspülen, mit Küchenrolle etwas trocken tupfen und dann auf ein weiteres Backblech legen, mit Chilisalz würzen und für etwa 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen. Die Avocado in zwei Hälften schneiden, entkernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausheben und in mundgerechte Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten und die geschälten Zwiebel schneiden und zusammen mit Rucola und Avocado in eine große Schüssel geben.

Den Salat mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und zum Schluss die Kichererbsen und den Kürbis dazugeben. Fertig!

 

Adaptiert nach Ninas Rezept aus dem MERKUR-Markt Foodblog.

 Copyright © 2021 Veggies-MedUni Wien  Rights Reserved.